Karin Tillisch

Harmonie Pferd & Mensch

Pegasus System

 

Willst Du fliegen ohne Flügel...
...Mußt Du siegen ohne Schwert

 

Das Pegasus System

 

Die Geschichte hinter dem Pegasus System

Wer träumt nicht davon in seinem Pferd nicht nur einen erfolgreichen Partner im Sport zu haben, sondern vor allem auch einen echten Freund, mit dem man durch dick und dünn gehen kann?
Ein Freund, mit dem man viele Abenteuer erleben und Neues entdecken kann.
Ein Freund, der stets freundlich, motiviert und zuverlässig die kniffligsten Situationen geradezu mit einem schelmischen Lächeln meistert?

Von solch einem Pferd hat auch Karin Tillisch geträumt. Und in den vielen Jahren die  Pferde ihr Leben bereichern hat sie eines festgestellt :

Traumpferde kann man nicht kaufen - man muß sie sich machen.
Eine echte, tiefe Bindung auf der Basis von Respekt, Freundschaft und Vertrauen kann nur dann entstehen wenn man es selbst macht.
 

Mit ihrem Tiger Horse Wallach Shadow ging sie einen langen Weg, auf dem ihr viele Steine in den Weg gelegt wurden. Doch nach vielen Jahren intensiven Zusammenlebens und -trainierens wurde aus Shadow ein zuverlässiger Allrounder mit immenser Ausstrahlung. Heute fasziniert dieses ehemalige Problempferd, das von Profis schon als hoffnungsloses Fall abgestempelt worden war mit einer enormen Vielfalt an Können , was bis zu Lektionen der Hohen Schule reicht... und dies komplett gebißlos!

Auch Quarter Pony Legende "Blues Starlight" wurde von Karin Tillisch nach dem Pegasus System angeleitet, was für ihn als erfolgreiches Reiningpferd ein idealer Ausgleich zum Hochleistungssport der professionellen Westernturnierwelt war.  Nachdem Starlight seine aktive Zeit in der Westernturnierwelt hinter sich gelassen hat, lernt er nun , nach 10 Jahren Turniereinsatz immer noch gesund und munter! , mit Karin zusammen weitere Feinheiten des Pegasus Systems.  Auch Starlight ist mittlerweile sogar der Einstieg in die Hohe Schule gelungen, ebenfalls komplett gebissfrei!


Das Pegasus System soll dazu dienen :

-  dass ihr lernt euch in euer Pferd körperlich und  mental hineinzuversetzen
-  euer bisheriges (Trainings)Verhalten zu überdenken und ggf anzupassen
-  euren Umgang mit dem Partner Pferd zu reflektieren  und ggf zu verbessern
-  neue Wege zu einer vertrauensvollen Partnerschaft mit eurem Pferd zu finden
-  dass ihr selbst zum Lehrer , Freund und Mentor eures Pferdes werdet

 

Das Pegasus-Semester-System

Das  Pegasus System  besteht 8 Semestern.

Semester I -     Vom Round Pen zur Freiheitsdressur
Semester II -     Kreative Bodenarbeit & Koordinationstraining
Semester III -    Kreative Arbeit an Longe, Doppellonge & Langzügel
Semester IV –   Kreatives Lernen - Lernspiele, Trick Training & mehr
Semester V –   Zwischen Freiheit & Dressur - Zirkuslektionen, Pferdetanz und "Hohe Schule light"
Semester VI -   Fliegen ohne Flügel - Reiten ohne Sattel & Zaumzeug
Semester VII -   Ängste bewältigen & Vertrauen schaffen
Semester VIII -  Ausbilden statt abrichten -  Pegasus System für Trainer, Showreiter,  Reitlehrer und Co

 

Es ist zwar empfohlen diese Semester in der angegebenen Reihenfolge zu durchlaufen, dies ist aber nicht zwingend notwendig. Die Interessen der Pferdefreunde heutzutage sind enorm verschieden, daher ist es auch möglich einzelne Semester zu buchen.
Das System passt sich euch an… nicht ihr euch dem System!

 

Die 3 Seminare eines Semesters:

Die Semester bestehen aus jeweils 3 eintägigen Seminaren, die im Idealfall in einem 2-3 monatigen Abstand zueinander gehalten werden.
Durch die Pausen zwischen den Seminaren kann sich das Erlernte bei euch am besten „setzen“ .
So habt  ihr auch genug Zeit es Zuhause mit euren Pferden in Ruhe selbstständig umzusetzen:

  1. Tutorium  :
    Theorievortrag zum Thema des Semesters
     Ausrüstungskunde, Sicherheitshinweise
     erste praktische „Trockenübungen“
     erste praktische Übungen von Mensch zu Mensch

  2. Forum:  
    ausführliche Frage-Antwort-Runde zum Thema des Tutoriums
    Vertiefung der Theorie nach Wunsch der Teilnehmer
    Wiederholung der praktischen Übungen von Mensch zu Mensch
    weiterführende praktische Übungen von Mensch zu Mensch
  1. Symposium :
    Zusammenkunft zum regen Informationsaustausch
    Frage- Antwort-Runden nach Themen sortiert
    Vertiefung von Ausrüstungskunde & Sicherheit nach Wunsch der Teilnehmer
    Wiederholung aller praktischen Übungen von Mensch zu Mensch

Die Dauer eines Seminares beträgt ca 5-6 Stunden , inkl Pausen

 

DIESE SEMINARE FINDEN OHNE PFERD STATT!!!!!

Eure Pferde haben somit nicht den Stress und das Risiko des Transportes und der fremden Umgebung/ fremder Pferde.

Zuhause könnt ihr dann das auf den Seminaren mit Körper, Geist und hoffentlich auch Seele Erlernte und Erfahrene umsetzen, und zwar in einer Intensität und einem Tempo die für euch und euer Pferd passend ist.

 

Interesse?

Die  Semester können nur immer komplett gebucht werden, also  stets alle 3 Seminare eines Semesters als Paket.

Interessierte Veranstalter ( Stallgemeinschaften, Pensions-  und Trainingsställe, Reiterstammtische, Futterhändler, Reitsportgeschäfte etc etc) können sich bei Interesse gerne per E Mail direkt an Karin wenden, sie stellt euch dann ein für eure Gegebenheiten und Wünsche passendes Angebot zusammen.

Bitte bedenkt dass für diese Seminare ein ausreichend großer Seminarraum ( für bis zu 20 Teilnehmer) mit  entsprechender Ausstattung für die Theorie sowie ausreichend Platz für die Übungen von Mensch zu Mensch ( mindestens 20x 20 Meter) vorhanden sein muss. Näheres auch dann bei konkreter Anfrage per E Mail:

 info(at) karin-tillisch.com